21. April 2024

Die vielen Gesichter von Long- & Post-COVID

In der Seminarreihe „Knospenmedizin und Schüßler Salze
mit Peter Emmrich, Dipl. Biologe M.A., Facharzt für Allgemeinmedizin
und Christel Ströbel

veranstalten wir am 10. Januar 2024 um 19 Uhr
ein kostenfreies Webinar

>> Hier können Sie sich zum Webinar anmelden <<

So viele Menschen sind davon betroffen: Energiemangel, Müdigkeit, schlechter Schlaf, schlapp sein, verschleimte Bronchien, Husten, diverse Schmerzen und Unwohlsein.

Man hat die Diagnose, aber wie kommt man wieder in die Lebenskraft?
Eine COVID-Infektion, aber auch die Impfung, hinterlassen meist „Stille Entzündungen“ im Körper und vor allem im Darm. Ist der Darm damit aus dem Gleichgewicht, kann kein Serotonin mehr gebildet werden. Als sogenanntes Glückshormon fördert Serotonin das Wohlbefinden und wirkt beruhigend. Serotonin kann auch die Gedächtnisleistung stimulieren und den Schlaf fördern. Symptome für einen Serotoninmangel könnten schlechte Laune und Angstzustände sein.

Im Webinar erfährst du:

  • welche Beschwerden zu Long- & Post-COVID gehören,
  • wie du mit Knospenmedizin und Schüßler-Salzen deinen Körper stärken kannst,
  • eine wichtige Heilpflanze, welche die Vermehrung der Spikeproteine eindämmt,
  • die im Körper entstandenen „Tunnel“ wieder verschließt,
  • Entzündungen abklingen lässt,
  • die Leber in ihrer ganzen Entgiftungsarbeit bestens unterstützt.

Das Webinar ist für jeden kostenfrei. Bitte melde dich über den obenstehenden Button an.

24 Gedanken zu “Die vielen Gesichter von Long- & Post-COVID

  1. Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂

  2. Das ist ein WAHRER Hoffnungsschimmer und einfach grandios, wenn und dass Ärzte und sonstige Wissenschaftler sich zusammentun, anstatt im Konkurrenz -Kampf zu verharren.

    DANKE!

  3. Sehr geehrter Herr Kollege,
    leider konnte ich am am Webinar nicht teilnehmen, habe aber als betroffener Post-Vac-Patient Interesse an der Thematik und vor allem an den Therapiemöglichkeiten.
    Ich selbst habe dazu auch ein Buch geschrieben. Ich müsste es jetzt bezüglich der Labordiagnostik und der Therapiemöglichkeiten in den entsprechenden Kapiteln erweitern.
    Ich selbst bin Facharzt für Innere Medizin und Naturheilverfahren sowie Physiker und Mathematiker mit abgeschlossenem Studium.
    Gerne würde ich zu Ihnen einen Kontakt bekommen.
    Die von Ihnen dargestellte Therapie habe ich selbst an mir ausgeführt. Habe auch noch weitere Dinge dazu ausgeführt, die ich in meiner Zeit als wissenschaftlicher Assistenzarzt an der Universitätsklinik in Köln zu einer ähnlichen Thematik gemeinsam mit der Kardiologie und Augenklinik erworben habe.
    Ich suche nach einer sicheren Methode, das gespritzte mRNA wieder zur Auflösung zu bringen.
    Vielleicht sind Sie ja diesbezüglich fündig geworden.
    Mit freundlichen Kollegialen Grüßen
    Dr. Arno Heinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert